Mai 2012
Honigbiene-Foto.de @ Imkerei

Schauen Sie öfters mal rein. In den nächsten Tagen wird es viele neue Inhalte, Bilder und Darstellungen geben.

 
Logo Imker & Honigbiene-Foto.de
 
Honigbiene (Apis mellifera)
Beschreibung der Honigbiene
Junge Honigbiene
 (Bild: Steffen Remmel, 30.04.2009)
Junge Honigbiene
Bild vergrößern

In einem Bienenstock gibt es drei Bienenwesen, die sich in Körperform und Größe unterscheiden.
Die Königin ist größer als die Arbeiterinnen und die Drohen. Sie hat einen langen und schlanken Hinterleib, der die Flügelspitzen weit überragt. Die Länge beträgt 15 bis 18mm.

Die Masse eines Bienenvolkes bilden die Arbeiterinnen, deren Länge beträgt zwischen 11 bis 15mm. Die der Drohnen sind zwischen 13 bis 16mm groß.
 
Die Körperfarbe ist grundsätzlich braun. Wobei die Hinterleibssegmente auch gelblich, orange über rot bis lederbraun gefärbt sein können. Die Honigbiene ist fast am ganzen Körper behaart. Zum Anfang ihres Lebens ist sie stärker behaart. Der Thorax gelbbräunlich behaart. Mit zunehmendem Alter verliert die Honigbiene die Haare. Die Fühler der Honigbiene sind kurz. Die Flügel sind bräunlich glasig. Am hinteren Beinpaar hat sie den so genannten Sammelapparat für den Transport der gesammelten Blütenpollen.

Königin
Königin mit Hofstaatbienen (Bild: Steffen Remmel, 17.05.2009)
Königin mit Hofstaatbienen
Bild vergrößern

Jedes Bienenvolk (auch Bien genannt) hat nur eine Königin. Sie wächst innerhalb von 16 Tagen durch besonders gute Fütterung (Gelee - Royal) in einer zapfenförmigen Königin- oder Weiselzelle heran. Der Imkerspruch: „Drei, Fünf, Acht Königin ist gemacht“ beschreibt, dass für die Entwicklung nur 3 Tage als Ei, 5 Tage als Made und 8 Tage als Puppe zur fertigen Bienenkönigin benötigt werden. Weitere 7 Tage nach dem Schlüpfen dauert es bis die Königin geschlechtsreif ist. Der Hochzeitsflug findet bei schönem Wetter mit sommerlichen Temperaturen statt. Wenige Tage nach diesem Flug beginnt die Königin mit der Eiablage.

In der Hochsaison (zwischen Mai - Juni) legt sie bis zu 2000 Eier pro Tag (dieses entspricht dem Mehrfachen ihres Körpergewichts). Man erkennt sie am langen, schlanken Hinterleib. Ihre Lebensdauer beträgt etwa vier bis sechs Jahre. Ein Bienenvolk kann aus drei verschiedenen Anlässen eine Königin aufziehen: Wenn ein Volk schwärmen möchte (das Bienenvolk teil sich), das Volk hat die Königin verloren oder wenn das Bienenvolk nicht mit der Königin zufrieden ist (Stille Umweiselung).

Der Imker wechselt sie alle zwei bis drei Jahre wegen des Erhalts der Leistungsfähigkeit und Vitalität des Volkes aus. Die Königin ist das einzige fortpflanzungsfähige Weibchen im Volk und erfüllt auch nur diese Aufgabe.

Sie sorgt für den Zusammenhalt des Bienenvolkes durch Absondern eines Duftstoffes (Pheromone). Die Königin ist immer von Hofstaatbienen umgeben. Diese Hofstaatbienen füttern nicht nur die Bienenkönigin, sondern halten Sie auch sauber und putzen sie.

        -- © Honigbiene-Foto.de --
Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht des Eigentümers. Keine Nutzung ohne Erlaubnis!
All photos are copyright protected and may not be used in any way without proper permission.